Intermodal Info

Horizontaler Umschlag

Allgemein

Horizontale Umschlagsysteme (HUS) sind insbesondere Lösungen für die steigende Transportnachfrage von nicht-kranbaren Sattelaufliegern auf der Schiene. Die Wirtschaftlichkeit und Kompatibilität der Systeme ist im Einzelfall zu prüfen. Alternativ gibt es für den Umschlag von nicht-kranbare Sattelauflieger vertikale Umschlagsysteme, wie ISU-System und NiKRASA.

HUS lassen sich nach der Art der Bewegung der Ladeeinheit unterteilen. Für den horizontal-längsseitigen Umschlag ist kein spezielles Equipment notwendig, da die Ladeeinheit entweder selbstständig auf das Verkehrsmittel fährt (Lkw) oder mittels einer speziellen Terminalzugmaschine gefahren wird (bei Sattelaufliegern im RoRo-Verfahren). Für den horizontal-parallelen und -diagonalen Umschlag bedarf es wiederum spezielles Umschlagequipment. Der horizontal-diagonale Umschlag stellt eine Spezialform dar, bei welcher teilweise besondere Anforderungen an die Terminalinfrastruktur bestehen. Zusätzlich werden spezielle Waggons benötigt.

Nachfolgend sind ausgewählte HUS dargestellt.

Quelle: Kockums Industrier AB

Cargo beamer

RAILRUNNER

MEGASWING DUO

FLEXIWAGGON